Hebammenpraxis in der Gutenbergstraße

Hebammen in Potsdam

Geburt, Geburtvorbereitung, Hausgeburt, Beleggeburt und Nachsorge. Anne Maier, Luise Richter, Marei Künicke und Nicole Zindeler


Osteopathie

Friedrike Volkmer behandelt bei uns in der Praxis schwangere Frauen, Frauen im Wochenbett und auch Babys osteopathisch. Du kannst mit ihr gern einen Termin unter 015155990934 vereinbaren.

In der Osteopathie geht es um die diagnostische Einstimmung in Spannungszusammenhänge und deren sanfte Lösung mit den Händen in Richtung der Leichtigkeit (Funktionelle Osteopathie) oder über einen Widerstand (strukturelle Osteopathie).

Warum Osteopathie?

Weil Osteopathie, im Gegensatz zu einigen anderen manuellen Therapien, auf schonende Weise helfen kann. Ohne den Körper zusätzlich zu belasten oder zu irritieren, eignet sich eine osteopathische behandlung zum Beispiel gut, um den Körper auf die Geburt vorzubereiten.

Schwangerschaftsbedingte Beschwerden können gelindert, störende Restriktionen im Becken oder Zwerchfell können sanft gelöst werden.

Nach der Geburt kann man die Regeneration osteopathisch gut unterstützen und beschleunigen.

Auch Babies, die sich nicht wohl fühlen, nur schwer zur Ruhe kommen oder Asymmetrien aufweisen, lassen sich gut mit dieser Methode behandeln. Funktionelle Probleme, störende Gewebespannungen, z.B. im Bereich der Kopfgelenke, können früh erkannt und behandelt werden, so dass das Kind in seiner Entwicklung unterstützt wird.

Wie läuft die Behandlung ab?

Vor der Behandlung stellt Friederike  Fragen zum aktuellen Gesundheitszustand und der Vorgeschichte. Während der Untersuchung und der Behandlung ist ihre Aufmerksamkeit dann ganz auf das gerichtet, was sie mit ihren Händen, über den Tastsinn, wahrnehmen kann.

Sie asst ihre therapeutische Intervenzion in Qualität und Quantität so fein wie möglich an die Situation im Gewebe an und beobachtet gleichzeitig, welche Antwort sie aus dem Gewebe bekommt.

Das ist eine sehr stille und konzentrierte Arbeit und es ist dafür auch wichtig, eine ruhige Athmosphäre zu schaffen. Wenn du mit deinem Baby zur Behandlung kommst, bringe vertraute Dinge mit, ein Deckchen zum Unterlegen, den Schnuller, das Lieblingsspielzeug.

Wenn dein Baby während der Behnadlung Hunger bekommt, kannst du gern währenddessen stillen oder das Fläschchen geben.

Kostenerstattung

Viele gesetzliche Kassen erstatten anteilig die Kosten für eine bestimmte Anzahl von osteopathischen Behandlungen pro Kalenderjahr. Bei einigen Kassen (z.B. TKK) wird dafür eine Empfehlung vom Arzt verlangt. Nicht allen Ärzten ist dieser Umstand bereits geläufig. Weise Deinen Arzt gegebenenfalls darauf hin, dass es sich hierbei nicht um ein Rezept über Physiotherapie handelt.

Friederike rechnet als zugelassene Heilpraktikerin ordnungsgemäß nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker ab und ist als Mitglied des Verbandes der Osteopathen dazu berechtigt, mit den gesetzlichen Kassen abzurechnen. Der VOD nimmt nur solche Osteopathen als Mitglieder auf, die die 5-jährige Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben und nachweisen können, dass sie regelmäßig an zertifizierten Fortbildungen teilnehmen.

Die Kosten für eine osteopathische Behandlung werden von den privaten Kassen und der Beihilfe ganz oder teilweise erstattet.

Welche Kassen übernehmen die Kosten?

Ob deine  Kasse die Kosten für eine osteopathische Behandlung übernimmt, erfährst du unter:

www.osteokompass.de

Weitergehende Informationen über Osteopathie findest du unter:

www.vod.de

oder auf der Website von Friederike Volkmer:

wwwpotsdamosteopathie-volkmerde